top of page

How to handle: Dein Traumkleid mit Schleppe

"Wenn schon, denn schon", das denken sich wohl sämtliche Brautkleid-Designer, denn es gibt quasi KEIN Hochzeitskleid ohne Schleppe. Und auch wir sagen immer: Die Schleppe macht ein Kleid erst zum Brautkleid. Wie schön ist nämlich das Bild, wenn die Braut gefolgt von fluffigem Stoff und zarter Spitze zum Altar schreitet!

Damit wir hier die Argumente vieler Bräute ausräumen, eine Schleppe wäre unpraktisch, schwer zu handeln und wird noch dazu so schnell schmutzig, gibt es hier Tipps, wie ihr euch auch ohne Hoppala durch den Hochzeitstag MIT Schleppe manövriert. Belohnt werdet ihr dafür mit atemberaubend schönen Wedding Pics für die Ewigkeit!

Lies auch: Welche Brautkleid-Schleppe ist die richtige für dich?


Übung macht die Meisterbraut

Wenn du den dramatischen Auftritt einer langen Schleppe liebst, aber nicht das Drama von auf die Schleppe tretenden Hochzeitsgästen erleben möchtest, solltest du üben, dich in deinem Kleid zu bewegen. Zieh dir deine Brautschuhe an, die du an deinem Hochzeitstag tragen wirst und gewöhne dich langsam daran, in ein wenig extra Stoff verpackt zu sein. So bekommst du auch ein Gefühl dafür, wieviel Platz du und dein Kleid benötigen. Manövrieren zwischen Gästen, Möbel und Dekoration wird damit ein Kinderspiel.


Pass auf bei Richtungswechsel

Für gewöhnlich ist geradeaus Laufen mit Schleppe kein Problem, also ist der Weg zum Altar oder der Einzug zur Party wie entspanntes Segeln. Auch Richtungswechsel sind mit ausreichend Rangierradius absolut meisterbar.

Wenn du aber - und das hoffen wir - deine Party so richtig genießen willst und dich frei unter den Gästen in alle Richtung bewegen magst, gibt es die ein oder andere Stolperfalle: Gäste könnten auf die Schleppe treten oder daran ziehen und auch du könntest beim Tanzen nicht nur die Beine deines Schatzes erwischen.

Willst du das verhindern, haben wir eine ganz easy Lösung für dich: gerne versehen wir jede Schleppe mit entweder einer kleiner Schlaufe zum Hochpinnen an einen Knopf im Po-Bereich oder aber einer Handschlaufe am Ende der Schleppe, die du ganz einfach um dein Handgelenk legst.


Schleppe versorgt, Party on!


Comments


bottom of page